Räuber und Gendarm – Neues von gestern

Ein außergewöhnlicher Spaziergang mit der Kammerzofe Henrietta

 

Machen Sie einen Streifzug durch die Geschichte der Raubritter, Mörder und Diebe vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.
Tauchen Sie ein in  die spannende Welt der Räuberbanden zu Zeiten der Herrschaft der Marianne von der Leyen.
Wer waren die Räuber wirklich, wie lebten sie, was trieb sie zu diesem wilden Leben an?
Kammerzofe Henrietta (dargestellt von Monika Link) wird Ihnen genau erklären wie die Banden organisiert waren, wer ihnen Unterschlupf gewährte und wo die geheimen Zeichen der Räuberverstecke zu finden waren.
Ferner erfahren die Gäste während der Führung packend wie unterhaltsam, dass der Wald damals nicht zur Erholung diente und dass man für eine warme Mahlzeit ins Zuchthaus kommen konnte und auf die eigene Verwandtschaft kein Verlass war.
Lassen Sie sich von diesem spannenden Spaziergang überraschen und seien Sie gewiss, dass Sie nach der Führung genau wissen, wo die Waffen versteckt waren und wie der Hase gelaufen ist.

Wichtiger Hinweis: Um die geltenden Abstandsregeln einzuhalten, ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt. Eine Voranmeldung für diese Veranstaltung ist deshalb bis spätestens donnerstags vor der Veranstaltung dringend erforderlich!

Treffpunkt für die Führung ist der untere Parkplatz der Mediclin Bliestal Kliniken (Am Ende der Straße „Zur Kurklinik“).. Die Streckenlänge umfasst ca. 4 km, Dauer 2 Stunden.

Kosten: 5 Euro pro Person, 4 Euro mit Kurkarte, Kinder bis 14 Jahre frei