Infrarotkabine im Hallenbad

Mittels Wärmeanwendungen für einen gesunden Rücken vorsorgen

Die positive Wirkung von Wärme wird schon immer zur Behandlung verschiedenster Beschwerden und zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens eingesetzt. Die neue Niedertemperatur-Infrarotkabine im Hallenbad sorgt für eine wohlige Durchwärmung des Körpers mit einer Innentemperatur von 27 – 37°C. In diesem Temperaturbereich bei 50% Luftfeuchtigkeit sind Wärmeabgabe und –aufnahme des Körpers über die Haut ausgeglichen. Innerhalb dieser Temperaturen muss der Körper keine Energie zur Kühlung oder Erwärmung aufbringen, die Optimale Voraussetzung für eine Entspannung.

Eine wohlige Erwärmung „von innen nach außen“

Führt man nun bei diesen Temperaturen über 10 – 12% der Hautoberfläche (idealerweise Rückenbereich) ununterbrochen Wärme zu, wird die zugeführte Wärme über das Blut in den Körper transportiert. Bei nur minimaler Erhöhung der Körperkerntemperatur wird die Wärme dann durch das Blut schrittweise in die Körperschale verteilt. In weiterer Folge setzt die Schweißbildung ein.

Ein Wohlfühlerlebnis der besonderen Art


Die neue Niedertemperatur-Infrarotkabine bietet ein Wohlfühlerlebnis der besonderen Art und ermöglicht gesundes und Kreislauf schonendes Schwitzen ab bereits 27°C. Durch regelmäßige Anwendungen bei 3 Euro für 20 Minuten können folgende Wirkungen erzielt werden:

  • Verspannungen lösen
  • Rückenschmerzen lindern
  • die Abwehrkräfte stärken
  • die Durchblutung erhöhen
  • den Stoffwechsel anregen
  • die Entschlackung und Entgiftung des Körpers unterstützen.

(Quelle: www.physiotherm.com)